banner-image

Bundesgerichtshof beschließt Neuerungen für die Nebenkostenabrechnung

Mietercheck: „Mehr Transparenz und Vertrauen auf dem Mietmarkt“

Derzeit erhalten viele Mieter ihre Nebenkostenabrechnungen für das Jahr 2020. Sie sind oft mit einer Nachzahlung verbunden. Durch den aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs haben sich für die Abrechnungen allerdings wesentliche Punkte geändert: Demnach sind Vermieter jetzt verpflichtet ihren Mietern auch Zahlungsbelege und nicht nur Rechnungen vorzulegen. So sind Mieter zukünftig besser in der Lage mögliche Nachzahlungen zu überprüfen. Mietercheck.de, der größte deutsche Anbieter von Bonitätsauskünften für private Vermieter, begrüßt diese Entscheidung, da sie mehr Transparenz und Vertrauen in die Abrechnung bringen.

Mit dem Urteil des Bundesgerichtshofes in Karlsruhe müssen Vermieter konkret aufzeigen, dass sie die angesetzten Betriebskosten nicht nur richtig erfasst und zusammengestellt haben, sie müssen zusätzlich über Belege nachweisen, dass die Kosten auch bezahlt wurden. Darüber hinaus hat der Gerichtshof entschieden, dass Mieter auch die Einsichtnahme in die Ablesebelege anderer Mieter in der gleichen Immobilie verlangen dürfen. Verweigert der Vermieter diese Einsicht, besteht damit für den Mieter keine Verpflichtung, die geforderte Nachzahlung zu leisten.

Auf diese Weise können Mieter zum Beispiel prüfen, ob der Vermieter die Rechnungsbeträge so wie in der Abrechnung ausgewiesen beglichen hat und nicht von möglichen Preisnachlässen profitiert. Außerdem hilft die Belegeinsicht mögliche Versehen oder Ungleichheiten bei der Kostenverteilung zu ermitteln.

Matthias Heißner, Geschäftsführer und Gründer von Mietercheck.de, begrüßt das Karlsruher Urteil: „Die Entscheidung stärkt die Rechte der Mieter und schafft mehr Transparenz auf dem Mietermarkt. Gleichzeitig kann das Urteil helfen, das Vertrauen zwischen Mieter und Vermieter zu stärken.“ Das helfe der gesamten Branche.

Über Mietercheck.de : 2004 wurde die auf Vermieterbelange spezialisierte Auskunftei in das zuständige Register aufgenommen. Der Experte für online Bonitätsprüfungen und Vermieterauskünfte Mietercheck überprüft seither datenschutzkonform und tagesaktuell die Bonität potenzieller Mieter in den größten Datenbanken Europas. Das Unternehmen mit Sitz in Stuttgart steht für über 15 Jahre Expertenwissen rund um das Thema Vermietung. Über Mietercheck wurden bereits über eine Millionen Online-Bonitätsprüfungen durchgeführt. Und nicht zu vergessen, wurde durch die stetige Medienpräsenz von Mietercheck der Begriff „Mietnomaden“ 2006 in den Duden aufgenommen. Gegründet wurde Mietercheck von Immobilienunternehmern mit eigenen Vermietungen, die daher aus eigener Erfahrung wissen, dass die klassische Bonitätsprüfung für eine Mietentscheidung nicht immer ausreichend ist. Sie nutzen die gesetzlichen Möglichkeiten für die einzigartige Bonitäts-Systematik, die Vermietern – und damit auch Mietern – eine langfristige und positive Zusammenarbeit ermöglichen soll.https://mietercheck.de/